Enterococcus faecium, Enterococcus faecalis

Enterococcus faecium, Enterococcus faecalis
Enterococcus faecium, Enterococcus faecalis

Was sind Enterokokken?

Die Bakterienarten Enterococcus faecium und Enterococcus faecalis sind Teil der gesunden Darmflora bei Mensch und Tier. Erst wenn sie Rachen oder Genitalregion besiedeln, verursachen die Keime Beschwerden. Enterokokken leben im Boden, im Wasser und Abwasser sowie auf pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln. Einige Stämme verfügen über natürliche Resistenzen gegen Antibiotika. Enterococcus faecium zum Beispiel ist resistent gegen Vancomycin. Vor allem auf Intensivstationen sind häufig multiresistente Enterokokken zu finden, unter anderem mit Resistenzen gegen Substanzen der Wirkstoffklassen der Penicilline, Fluorchinolone und Aminoglykoside.

Wie werden Enterokokken übertragen?

Der Keim wird hauptsächlich über direkten oder indirekten Kontakt mit kontaminierten Personen oder Gegenständen übertragen. Er gefährdet vor allem immunschwache Krankenhauspatienten.

Wie äußert sich die Erkrankung?

Enterokokken können Harnwegsinfektionen verursachen, eine Bauchfellentzündung, eine Blutvergiftung (Sepsis) oder eine Entzündung der Herzinnenhaut (Endokarditis). Sie sind häufig Bestandteil einer Mischflora. Durch die Gabe von Antibiotika können sich die resistenten Enterokokken meist noch vermehren, schließlich an die Infektionsorte gelangen und dort Krankheiten verursachen.

Bedeutung für Infektionen in Krankenhäusern und im ambulanten Bereich

Problematisch bei einer Enterkokken-Infektion ist vor allem ihre teilweise ausgeprägte Antibiotikaresistenz. Multiresistente Stämme sind einer antibiotischen Therapie kaum noch zugänglich. Enterokokken sind häufige Verursacher von postoperativen Wund-, Harnwegs- und Blutstrominfektionen. Seltener sind sie die Ursache von Infektionen der unteren Atemwege und von Durchfallerkrankungen.

Überlebensdauer der Erreger auf unbelebten Oberflächen

5 Tage bis 4 Monate

Desinfektionsmittelwirksamkeit zur Prävention

Das benötigte Wirkspektrum gegen Enterokokken ist: bakterizid

Fragen Sie unser Team
ask
Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.