Empfohlene Maßnahmen für die Reinigung und Desinfektion von prä- und postoperativen Bereichen

Die Hygiene in der Patientenumgebung spielt eine entscheidende Rolle bei nosokomialen Infektionen sowie postoperativen Wundinfektionen (SSI). Um das Kontaminationsrisiko zu verringern, ist es sinnvoll, dass das Fachpersonal einen standardisierten Reinigungs- und Desinfektionsplan befolgt. Eine effektive und dennoch zeiteffiziente Reinigung der Umgebung erfordert die Identifizierung von berührungsintensiven und patientennahen Oberflächen, da diese für die Risikoeinschätzung einer Erregerübertragung höchst relevant sind. Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt unterschiedliche Maßnahmen zur Oberflächenreinigung und -desinfektion basierend auf der Häufigkeit des Hand- und Hautkontakts:

Empfohlene Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen in unterschiedlichen Risikobereichen

Bereiche ohne Infektionsrisiko

Bereiche mit einem potentiellen Infektionsrisiko

Besonders infektionsgefährdete Bereiche

Bereiche mit infektiösen Patienten

Treppenhäuser, Flure, Büros, Speisesäle, Vorlesungsräume, Klassenzimmer, technische Bereiche

Stationen, Ambulanzen, Radiologie, Physiotherapie, Erste-Hilfe-Räume, Dialyse, Intensivpflege

OP-Abteilungen, spezielle Intensivpflege, Transplantationsabteilungen, onkologische Abteilungen

Isolierbereiche oder abgetrennte Funktionsbereiche, in denen diese Patienten behandelt werden

Alle Oberflächen sind gründlich zu reinigen. Eine regelmäßige Oberflächen- desinfektion ist nicht nötig.

Eine regelmäßige Desinfektion von Oberflächen mit häufigem Hand- oder Hautkontakt wird empfohlen. Fußböden und andere Flächen sollten gereinigt werden.

Eine regelmäßige Desinfektion von Oberflächen mit häufigem Hand- oder Hautkontakt und der Fußböden wird empfohlen. Andere Flächen sollten gereinigt werden.

Eine regelmäßige Desinfektion von Oberflächen mit häufigem Hand- oder Hautkontakt und der Fußböden wird empfohlen. Andere Flächen sollten gereinigt werden.

Unsere interaktive Infografik visualisiert empfohlene Maßnahmen in einem Behandlungszimmer (Bereich mit potentiellem Infektionsrisiko):

  • Desinfektion
  • Reinigung

Quelle: KRINKO: Anforderungen an die Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen. Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert-Koch-Institut (RKI). Bundesgesundheitsbl. 2004; 47: 51–61

Fragen Sie unser Team
ask
Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.