Transiente Hautflora

Die Hautflora ist von Natur aus mit Mikroorganismen besiedelt. Verschiedene Körperregionen haben ihre eigene feste Standortbesiedlung (residente Hautflora). Siedeln sich Mikroorganismen nur vorübergehend auf der Hautflora an, bezeichnet man diese als transient. Solche Ansiedlungen treten beispielsweise dann auf, wenn Bakterien, Pilze und Viren durch Berührungen von anderen Menschen oder Gegenständen auf die Haut gelangen. Die hygienische Händedesinfektion zielt vor allem auf die Reduktion der transienten Hautflora, die sogenannten Anflugkeime.

Fragen Sie unser Team
ask
Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.