ESKAPE

Geprägt von der Infectious Diseases Society of America bezeichnet dieses Akronym verschiedene multiresistente Erreger (MRE), welche häufig im Zusammenhang mit nosokomialen Infektionen auftreten. Die Abkürzung ergibt sich aus folgenden Keimen:

Eine Infektion mit ESKAPE-Erregern muss schnell erkannt und behandelt werden, damit die Therapie wirken kann.

Eine aktuellere Alternative ist das Akronym in “ESCAPE”. Hierbei werden Klebsiellen mit den anderen Enterobakterien unter “E” zusammengefasst und stattdessen Clostridioides difficile (Erreger einer C-difficile-assoziierten Diarrhoe) unter “C” benannt. Dieses Bakterium sollte aufgrund seiner Virulenz, seiner schnellen Ausbreitung und der hohen Rückfallquote nach der Therapie in die Abkürzung aufgenommen werden.

Fragen Sie unser Team
ask
Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.