Antibiotikum

Ein Antibiotikum (pl. Antibiotika) ist ein Wirkstoff, der gegen bakterielle Infektionen eingesetzt wird. Antibiotika funktionieren auf zwei unterschiedlichen Wegen: Sie hemmen das Wachstum der Mikroorganismen und verhindern deren Vermehrung (diese Wirkweise bezeichnet man als bakteriostatisch), oder sie töten die Bakterien gezielt ab (bakterizid). Antibiotika wirken nicht gegen Viren.

Die Medizin unterscheidet zwischen Breitband-Antibiotika (gegen eine Vielzahl von Bakterien) und Schmalspektrum-Antibiotika (gegen spezielle Erreger). Forscher suchen ständig nach neuen, antibiotisch wirksamen Substanzen, da immer mehr Keime Antibiotikaresistenzen entwickeln.

Alexander Fleming entdeckte 1928 das erste und wohl bekannteste Antibiotikum – das Penicillin, das die Zellteilung der Bakterien hemmt. Es stammt aus dem Pilz Penicillium chrysogenum.

Fragen Sie unser Team
ask
Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr.

Okay

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.