Infektionen verhindern

OP-Material nicht vergessen: Strategien, auf die Sie zählen können

Wird OP-Material nach einer Operation im Körper des Patienten vergessen, kann dies schwerwiegende Konsequenzen für ihn und das medizinische Personal haben. Evidenzbasierte Richtlinien und eine genaue Überwachung sowie eine nahtlose und klare Kommunikation sind für die Verbesserung der Patientensicherheit unerlässlich.

weiterlesen

Medien

Factsheet Update SSI: Präoperative Risikofaktoren und Präventionsmöglichkeiten

2016 wurden knapp 59 Millionen Operationen und medizinische Prozeduren in deutschen Krankenhäusern durchgeführt. Laut einer repräsentativen Analyse lag dabei der Anteil von postoperativen Wundinfektionen (SSI) unter den nosokomialen Infektionen bei 22,4 %, übertroffen nur von Infektionen der unteren Atemwege. Der Prävention von SSI sollte eine wesentliche Rolle zukommen. Denn sie können die Mortalitätsrate eines Patienten auf das 2- bis 11-fache erhöhen. Mit geeigneten prä-, intra- und postoperativen Maßnahmen lassen sich allerdings bis zu 60 % aller SSI verhindern.

weiterlesen

Publikationen

Studie Infektionsschutz: Wie Big Data-Analysen die Wirksamkeit von Hygienemaßnahmen verbessern

Mit zunehmender Digitalisierung können große Datensätze immer besser erfasst und analysiert werden – und so erheblich zur Verbesserung der Patientensicherheit beitragen. Die dadurch entstehenden mathematischen Modelle können sehr wertvoll sein, um abzuschätzen, wie effektiv Hygienemaßnahmen das Infektionsrisiko verringern. Eine aktuelle Studie untersucht die Auswirkungen kombinierter Infektionsschutzmaßnahmen auf die Viruskonzentration an den Händen von medizinischem Personal.

weiterlesen

Info

Surgical Site Infections (SSI) verhindern

In den Industrienationen Europas werden immer mehr chirurgische Eingriffe vorgenommen. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Prävention von Surgical Site Infections (SSI, postoperativen Wundinfektionen) zunehmend an Bedeutung. Aktuell sind SSI die zweithäufigsten in Krankenhäusern erworbenen Infektionen (Hospital Acquired Infections) in Europa. Das Robert Koch-Institut (KRINKO) gibt für alle drei Phasen einer Operation konkrete Handlungsempfehlungen zur Vermeidung von SSI.

weiterlesen

hygiene in practice

hygiene in practice ist eine Bewegung, die sich an all diejenigen richtet, die sich für eine saubere und sterile Arbeitsumgebung interessieren. Denn nur durch einen hohen Hygienestandard kann medizinisches Fachpersonal Sicherheit und Gesundheit sowohl für sich selbst als auch für seine Patienten gewährleisten.

Auf dieser Plattform halten wir Fachkräfte mit Beiträgen zu aktueller Forschung auf den Gebieten Hygiene, Mikrobiologie und Epidemiologie auf dem neuesten Stand. Wir ordnen wissenschaftliche Studien ein und ergänzen sie mit praktischen Richtlinien, nützlichen Fakten und alltäglichen Erfahrungen von Gesundheitsexperten in Bezug auf Schutz- und Komfortfragen.

Unsere Mission ist es, allen Betroffenen eine Veränderung im Denken und Handeln zu erleichtern, um letzten Endes Infektionsraten zu minimieren.

Als internationaler Anbieter von Medizin- und Hygieneprodukten versteht L&R die Bedürfnisse von Menschen, die sich um Patienten kümmern. Mit hygiene in practice liefern wir sowohl Informationen als auch Lösungen.

Fragen Sie unser Team
ask
Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.